Kielecka 19, 31-523 Krakau, Polen tel.: (+48 12) 410 77 00

Bauindustrie, Immobilien, Investitionen, Bauträgers und Wohneigentümergemeinschaften

Bauindustrie, Immobilien, Investitionen, Bauträgers und Wohneigentümergemeinschaften

Im Bereich Immobilien:

Wir regeln gerichtlich und außergerichtlich die rechtliche Situation von Immobilien und kümmern uns um die behördliche Seite. Wir unterstützen beim Erwerb, bei der Schätzung, Abrechnung und Wiedererlangung von Immobilien, Gebäuden und historischen Palais dank der Zusammenarbeit unserer Anwälte und Partner ? ausgewiesene Spezialisten für die Analyse und Bewertung von kommerziellen Immobilien und historischer Bausubstanz: Banken, Parkanlagen, Villen und Palais.

In Angelegenheiten, die Wohngemeinschaften betreffen, bieten wir Rechtshilfe bei der Abrechnung an:

  • Renovierungskosten,
  • die Kosten von Bauschäden,
  • die Kosten von Baumängeln,
  • die Betriebskosten der Immobilie zwischen dem Bauträger und dem Eigentümer vor und nach der Errichtung der Wohngemeinschaft.

Was die Wohngemeinschaften betrifft, so verfügen wir auch über umfangreiche Erfahrungen beim Schutz der Eigentumsrechte, bei der Festlegung von Dienstbarkeiten (Straßen- und Grundstücksrechte), bei der Vorbereitung interner Beschlüsse und bei der Vertretung der Partei in Verwaltungsverfahren.

Im Bereich Investitionen:

Wir verfügen vor allem bei der Zusammenarbeit mit großen Aktiengesellschaften aus dem Industrie- und Wohnbaugewerbe, mit Bauunternehmen und Investoren über langjährige Erfahrung. Das gleiche gilt auch bei der Bauausführung für Wohngenossenschaften, Hausgemeinschaften sowie allen Teilnehmern am Investitionsprojekt; von der Planung, über den Entwurf bis hin zur Durchführung bzw. der Mängelbeseitigung.

Referenzen hinsichtlich Investitionen:

  • Rechtliches Audit für Immobilien (Hotel in Flughafennähe, Bürohochhaus etc.)
  • Aufbau der Organisationsstruktur von zweckgerichteten Gesellschaften, einerseits für den Investor und andererseits für den General- sowie die Subunternehmer
  • Änderung der Auswirkungen einer Immobilie (durch eine veränderte Bebauung des Nachbargrundstückes und Beseitigung der Überschwemmungsgefahr)
  • Management bei der Durchführung eines Konsortiumsvertrages zwischen dem Subunternehmer, dem Leiter des Konsortiums und Generalunternehmer bei der Durchführung einer Wärmeinvestitionen unter Berücksichtigung der allgemeinen FIDIC-Bedingungen.
  • Vorbereitung eines Investitionsmodells – Hotel und Apartments – hinsichtlich der Finanzierung aus EU-Fonds, Immobilienkauf, Vorbereitung der Projektdokumentation; einen externen Investor, Generalunternehmer und Subunternehmer an Bord geholt sowie, nach Beendigung des Investitionsprozesses, einen Verwalter für die Immobilie.